Die Zukunft der Krypto Branche


Zukunft des Minings - Was kommt morgen?

Kryptowährungen sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Währungen wie der Bitcoin haben sich international etabliert. Ständig entstehen neue Arten wie Ethereum und bieten Chancen. Wie werden sich die Kryptowährungen auf die Wirtschaftswelt auswirken? Haben sie eine Zukunft?

Was ist das Besondere an den Kryptowährungen?
Vor allem die innovative Technologie hinter den Währungen bietet Potenzial. Laut Experten befinden wir uns in einer frühen Phase. Die Technologie dahinter, der Blockchain, wird sich als Geschäftsmodell im ganzen Markt etablieren. Wenn dies passiert, werden sich Branchen umstrukturieren.
Die Blockchain kann als Datenbank beschrieben werden. Es werden konstant Informationen aufgezeichnet. Sie zeichnet sich aus durch eine dezentrale Verwaltung in Folge eines großen Netzwerks an Teilnehmern. Komplizierte Verschlüsselungsalgorithmen verhindern ein Fälschen oder Verändern der Daten. Dies ist ein großer Vorteil, da herkömmliche Systeme im Nachhinein manipuliert werden können durch Veränderungen an den Daten. Das ist gerade im digitalen Zeitalter von Bedeutung. Kunden möchten, dass ihre gespeicherten Daten und Informationen nicht verändert werden. Sie möchten keine Angst vor möglichen Löschungen haben, gerade in Bereichen der Geldanlage.
Eine andere Besonderheit ist die Dezentralisierung. Aus dem Alltag kennt man Institutionen wie Banken und Plattformen, deren Hilfe man in Anspruch nimmt. Systeme wie die Blockchain machen solche überflüssig. Das Netzwerk der Blockchain besteht aus einer Vielzahl an Teilnehmern, die dezentral koordinieren. Langfristig gesehen könnten so viele Steuerungsinstanzen und Mittelsmänner überflüssig werden. Diese Plattformen sind oft teuer und bieten wenig Transparenz. Eine globale Verbreitung des Systems könnte der Wirtschaft und den Verbrauchern viele Vorteile bieten.

Wie wird sich die Blockchain auf die Wirtschaft, Banken und Plattformen wie Paypal auswirken?
Banken und Dienstleister wie Paypal werden langfristig nicht aussterben. Wenn die Blockchain weit verbreitet ist, werden sie sich voraussichtlich anpassen müssen, vor allem was die technologische Evolution betrifft. Viele Banken entwickeln bereits Lösungen für den Ankauf von Kryptowährungen für ihre Kunden. Sie arbeiten bereits an Blockchain- und digitalen Zahlungslösungen. So setzen auch herkömmliche Hausbanken nicht mehr nur auf Anleihen und Aktien, sondern erweitern ihr Angebot.
Die Dezentralität wird dem Einzelnen wieder mehr Rechte bieten. Es könnten sich zukünftig kleine, regionale Gemeinschaften bilden. Ein Beispiel wäre regionaler Stromhandel in der Nachbarschaft, sodass man mithilfe der Blockchain gegenseitig Strom an- und verkaufen kann.
Krypto-Token werden das Leben vereinfachen. So werden digitalisierte Abbildungen von Vermögenswerten bezeichnet. Sie werden auf der Blockchain dezentral gespeichert. Ihnen wird jeweils eine bestimmte Funktion oder ein Wert zugesprochen. Diese werden Zahlungsvorgänge vereinfachen, da Besitzverhältnisse deutlich dargestellt werden. So wird es jedem möglich sein, leicht Teilhaber eines Unternehmens, Start-ups oder beispielsweise eines Windparks zu werden. Auch bargeldloses Zahlen könnte so revolutioniert werden, da die Blockchain Technologie sehr sicher ist.
Kryptowährungen werden immer stärker staatlich geregelt, was das System transparenter macht. Sie werden immer mehr akzeptiert und es bilden sich klare Regeln. Verschiedene Banken wie die Bank of Canada, England, Japan und die Europäische Zentralbank haben die Vereinigung „Erfahrungsaustausch für digitale Zentralbank-Währungen“ gebildet.

Welche Kryptowährungen haben die beste Überlebenschance?
Bitcoin ist die Leitwährung der Kryptowährungen. Sie wurde als Zahlungsmittel verwendet und wird als Wertespeicher benutzt. Bisher funktioniert das gut, allerdings ist das der einzige Zweck der Währung. Langfristig gesehen gibt es weitere, vielversprechende Alternativen mit zusätzlichen Funktionen.
Ethereum beispielsweise, speichert keine Münzen. Smart Contracts sind Programmcodes, die auf der Blockchain Datenbank gespeichert werden. Es handelt sich um programmierte Verträge, die automatisch ausgeführt werden, sobald bestimmte Vorgaben erfüllt werden. Das Potenzial ist groß, da diese Art von Verträgen unveränderbar, einfach und günstig sind.
Ebenfalls interessant ist die NEO aus China. Zusätzlich zu den Smart Contracts gibt es digitale Assets und eine digitale Identität. Diese ermöglichen, Eigentum wie Immobilien oder Identitätsnachweise wie den Personalausweis oder den Reisepass auf der Blockchain zu speichern. So wären Fälschungen und Diebstahl im digitalen Raum sehr viel schwieriger. NEO kann mit anderen Blockchains verknüpft werden und so sein System schnell erweitern.